Auch in diesem Jahr ist es derzeit schwierig, frauengeschichtliche Themen öffentlich zu machen, da wegen der Covid-19-Pandemie öffentliche Führungen und Vorträge zu frauengeschichtlichen Themen bis voraussichtlich zum Ende des Frühjahrs kaum stattfinden können.

Damit die Berliner Frauengeschichte nicht in Vergessenheit gerät, haben wir uns entschieden, aktuelle Jahrestage von Ereignissen der Frauengeschichte mit kurzen Clips auf unsere Website und unseren Youtube-Kanal zu stellen.

Videoclips zur Berliner Frauengeschichte

  • Am 8. März ist Frauentag. Clara Zetkin als Vertreterin der proletarischen Frauenbewegung und Minna Cauer aus der radikalen "bürgerlichen" Frauenbewegung sprechen darüber, warum ein solcher Tag als Feier- und Kampftag erforderlich ist.

  • Ab dem 27. Februar 1943 protestierten hunderte Frauen in der Rosenstraße gegen die Verhaftung ihrer "jüdischen" Ehepartner

  • 1896 streikten die Berliner Konfektionsarbeiterinnen für mehr Lohn und bessere Bedingungen in der Heimarbeit

  •  Vor 125 Jahren wurden erstmals Frauen als Gasthörerinnen an der heutigen Humboldt-Universität zugelassen. Claudia von Gélieu, erzählt, wie es dazu kam: