Frauen in Moabit

Veranstaltung

Titel:
Frauen in Moabit
Wann:
Sa, 7. September 2024, 13:00 h - 15:00 h
Wo:
Rathaus Tiergarten
Kategorie:
Führung

Beschreibung

Verfolgung und Widerstand im Nationalsozialismus

Ein Stadtrundgang mit Trille Schünke

Die eineinhalbstündige Route führt zu sechs Orten, an denen Frauen in der NS-Zeit gelebt, gearbeitet und gewirkt haben. Die einzelnen Stationen nehmen Bezug auf Einzelschicksale, wie das von Mathilde Jacob (1873–1943) – eine enge Vertraute von Rosa Luxemburg und deren Nachlassverwalterin. Nach der Machtübergabe an die Nationalsozialisten unterhielt Jacob Kontakte zu Widerständlern und Widerständlerinnen und erlebte als Jüdin die zunehmende Unterdrückung und Entrechtung bis zu ihrer Deportation in Moabit. 1943 wurde sie im Konzentrationslager Theresienstadt ermordet.

Schlusspunkt der Stadtführung ist der Gedenkort Güterbahnhof Moabit. Der ehemalige Moabiter Güterbahnhof war der Größte der drei Berliner Deportationsbahnhöfe. Von dort wurden etwa zwei Drittel aller damals in Berlin lebenden Jüdinnen und Juden in die Vernichtungslager verschleppt. Der Bahnhof bildet das perfide Bindeglied zwischen den Verhaftungen und der Internierung in den sogenannten Sammellagern auf der einen Seite und den Tötungsfabriken im Osten auf der anderen.

Treffpunkt: Rathaus Tiergarten

Um Anmeldung wird gebeten: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein.

Eine Veranstaltung im Rahmen "Tag des offenen Denkmals"

In Kooperation mit dem Mitte Museum und Antifaschistinnen aus Anstand

Kontakt Information

Name:
Trille Schünke


Lokalität

Standort:
Rathaus Tiergarten
Straße:
Mathilde-Jacob-Platz 1
Land:
Germany

... demnächst